Startseite

Erbrecht

Leistungen
Vorsorge
IT-Recht

Einzelfragen
Leistungen
Downloadbereich
Arne Buck
Kontakt
Impressum
Direkt-Kontakt
Telefon: 03841 / 200 570
Fax: 03841 / 200 571

Arne Buck
Poeler Straße 12
23970 Wismar

Vorsorge für sich und andere

Nachfolgend sollen stichwortartig einige Punkte zum Thema Notfallordner aufgezeigt werden, mit denen für sich selbst und andere Vorsorgeregelungen getroffen werden können und auch sollten:




Notfallordner - Was muss sein ?

Gerade bei unternehmerisch tägigen Personen sollte der Notfallordner jedenfalls
der folgenden Checkliste entsprechen:

  • Kontaktdaten von sofortigen Ansprechpartnern
  • Liste der erteilten Vollmachten (geschäftlich/persönlich) mit entsprechenden Kopien
  • Patientenverfügung im Original
  • Liste der Kreditinstitute, bei denen Konten etc. unterhalten werden
  • Liste der Bankvollmachten
  • Liste der Versicherungen mit Kopien der Versicherungspolicen
  • Liste von Zugangsdaten und Kennworten bzw. Angabe zu deren gesonerten Verwahrungsort
  • Angaben zum Vermögen, d.h. Auflistung von Kapitalanlagen, Immobilieneigentum (nebst Grundbuchauszügen), Anteilen an Gesellschaften
  • Angaben zu steuerrelevanten Daten und in Steuersachen Bevollmächtigten
  • Liste von Mitgliedschaften (Verbände, Vereine, Körperschaften etc.)
  • Kopien von wichtigen Verträgen (Gesellschaftsverträge, wichtige Geschäftsverbindungen etc.)
  • Angaben ge- und verliehenen, ge- und vermieteten und geleasten Gegenständen
  • Kopien des Testaments bzw. sonstiger letztwilliger Verfügungen
  • Hinweise zu Verwahrungsorten von Originalen

Das Zusammentragen und Aktualisieren dieser Informationen erfordert Arbeit. Wer jedoch z.B. eine Lebensversicherung unterhält, um Angehörige abzusichern, wird auch dies in Kauf nehmen um sie für den Fall der Fälle zu unterstützen.

Und eines sei klargestellt: Der Notfallordner ist nicht nur für den Todesfall von Bedeutung. Schon bei einem Unfall mit längerer folgender Entscheidungsunfähigkeit können Informationen daraus etwa einen kleinen Geschäftsbetrieb vor dem Zusammenbruch bewahren.